Willkommen im flowtify Hilfe-Center

Drucken

Auditkosten

Wo sind Auditkosten relevant?

Zunächst legen Sie eine Auditvorlage an. Hier sehen Sie bereits oben rechts den Zähler der Auditkosten. Mit der Erstellung einer Auditvorlage fallen aber noch keine Kosten an!

Wenn Sie sich gerade neu für das Auditpaket registriert haben, starten Sie mit Gratisfragen. Sie können das Tool also erst ausprobieren. Wie lange Sie umsonst Audits durchführen können, kommt auf die Länge Ihrer Testaudits an. Jeder Nutzer bekommt bei der Registrierung 100 Gratisfragen.

Es gibt drei Punkte, an denen Kosten anfallen.

  1. Wenn Sie ein Audit mit einer Nachbesprechung bestätigen, um es in der App bearbeiten zu können. Dies machen Sie im Auditmanagement im Reiter “Anstehende Audits”.

  2. Wenn Sie ein Audit ohne Nachbesprechung freischalten. Das mache Sie ebenfalls im Auditmanagement, allerdings im Reiter “Durchgeführte Audits”

  3. Sonderfall: Bearbeitungszeit abgelaufen. Audits, die Sie im Web Dashboard mit einer festen Bearbeitungszeit freigegeben haben, können auch ablaufen. Wenn das Audit nicht in der vorgesehenen Zeit in der App abgeschlossen wurde, erscheint es trotzdem im Web Dashboard in den durchgeführten Audits. Wenn Sie sehen möchten, wie viele Fragen und auch wie diese Fragen bearbeitet wurden, dann können Sie das Audit hier freischalten.

Sie haben die Ausgaben jederzeit im Blick!

Gehen Sie dafür in den Menüpunkt “Verwaltung” und wählen hier den Tab “Auditkosten”.

Außerdem bekommen Sie jedes Mal eine E-Mail über das gerade gekaufte Audit. Diese geht an die E-Mail-Adresse, die zu dem gerade eingeloggten Benutzerkonto hinterlegt wurde.

Wer darf Audits kaufen?

Auch Auditkosten werden in den Rollen verwaltet. Entscheiden Sie hier, wer im Vorlageneditor und im Auditmanagement die Gratisfragen und den Tab Auditkosten in der Verwaltung sehen darf (“Auditkosten”) und wer kaufberechtigt ist (“Audits kaufen”).

WICHTIG: Es reicht nicht aus, den Punkt “Verwaltung” für eine Rolle zu aktivieren, um den Tab “Auditkosten” zu sehen.